Warning: gethostbyaddr() [function.gethostbyaddr]: Address is not a valid IPv4 or IPv6 address in /var/www/www.bdkj-darmstadt.de/web/index.php on line 11
BDKJ Darmstadt - Mit Kindern und Jugendlichen kreativ aktiv

Newsansicht

    •  
      • Kinderzirkus Datterino
        Warning: Missing argument 2 for get_weekday(), called in /var/www/www.bdkj-darmstadt.de/web/news.php on line 30 and defined in /var/www/www.bdkj-darmstadt.de/web/includes/functions.inc.php on line 9
        Montag, 07. August 2017
      •  
      • Das Beste kommt zum Schluss - Die Jugendwoche des Zirkus Datterino
      • Bild zur News Samstag, 12.08.2017

        Der große Tag startete eine Stunde später als die restlichen, damit wir auch gut erholt waren für das Highlight der Woche, unsere zwei super Aufführungen, auf die wir die ganze Woche hingearbeitet haben.

        Dann ging es aber erstmal wie üblich weiter mit dem Frühstück.

        Danach waren die letzten Vorbereitungen angesagt. Die Workshops kamen noch einmal zusammen, um die allerletzten Absprachen zu treffen, während die Betreuer alles für das Drumherum der Aufführung aufbauten: die Bestuhlung des Zeltes, das Verlagern des Pavillons vor den Eingang und den Aufbau der Stationen für Getränke-, Popcorn- und Kartenverkauf.
        Daraufhin war es auch schon Zeit für das Mittagessen. Bei Kartoffeln mit Quark konnten alle noch einmal Kraft tanken.

        Kurz darauf war es dann soweit: die erste der beiden Shows begann und war ein voller Erfolg! „Radio Rino“ ging auf Sendung und konnte alle überzeugen. Die Einschaltquote war der Hammer!
        Dann hieß es alles nochmal auf Anfang. Requisiten wieder an ihren vorbestimmten Ort für die zweite Show räumen, Abendessen und noch etwas entspannen.

        Und auch die zweite Show konnte sich mehr als sehen lassen! Oder hören, je nachdem. Die Einschaltquote war sogar noch besser als am Nachmittag. So konnten viele Leute die Sendungen bewundern, welche die Teilnehmer auf die Beine gestellt haben. Es wurden Nachrichten jongliert, das Wetter am Trapez vorhergesagt, ein Slogan für den Förderkreis gesucht, und in der Dunkelheit zeigten die Feuerkünstler die Naturgewalt des Feuers.

        Nach zwei Shows sind wir alle erleichtert, dass alles so gut lief, aber auch erschöpft von einer ereignisreichen und intensiven Woche. Das allerdings hindert uns nicht daran, die geglückten Shows in diesem Moment gebührend zu feiern. Allerdings nicht zu lange, denn morgen werden alle mit anpacken, um den Zeltplatz aufzuräumen.

        Am Ende dieser tollen Woche und in diesem letzten Eintrag ins Tagebuch gilt es noch einmal, danke zu sagen: den Workshopleitern, die mit viel Einsatz beeindruckende Kunststücke vermitteln konnten, den Betreuern, die dafür sorgten, dass alles so laufen konnte, wie es musste, der Küche für das leckere Essen und natürlich allen Teilnehmern, ohne die diese Woche nicht hätte stattfinden können.

        Bis zur nächsten Jugendwoche im Sommer 2018!


        Wie macht ein Nüsschen, wenn es niest? Cashew!


        Freitag, 11.08.2017

        Wir sind heute aufgestanden und es hat IMMER NOCH geregnet.
        Allerdings hält uns der Regen nicht auf, wir haben trotzdem das typische Datto-Feeling.
        Freitag ist der Tag der Generalprobe und der letzten Vorbereitungen.
        Kostüme werden genäht, Bühnen werden bebaut und Nummern perfektioniert.
        Zum Warm-Up haben wir ein Spiel gespielt, bei dem man vom Zirkusbauarbeiter über Jongleur, Akrobat und Clown zum Zirkusdirektor aufsteigen musste um zu gewinnen.
        Danach gab es Workshopzeit, in der noch die letzten Bühnenproben vor der Generalprobe gemacht wurden. Der Einrad-Workshop hat Kostüme genäht, der Jonglage-Workshop hat geheime Sachen gemacht, die man erst bei der Vorstellung zu sehen bekommt und die Feuerleute haben mutig im Regen weiter geprobt. Zum Mittagessen gab es eine aufwärmende Tomatensuppe.
        Um 15.00 Uhr haben sich alle versammelt, um ihre Requisiten zusammenzusuchen und sich auf die Generalprobe vorzubereiten. Um 16.00 Uhr hat die Generalprobe begonnen.
        Zum Abendessen gab es Gegrilltes von Stephan, sogar etwas für Vegetarier. Im Anschluss wurde die Küche gelobt.
        Am Abend wurden dann noch Filme von alten Datterino-Aufführungen gezeigt und Johannes hat den Introfilm der diesjährigen Jugendwoche präsentiert.

        Was macht ein Clown im Büro? Faxen!


        Donnerstag, 10.08.2017

        Wie auch die letzten Tage schon, wurden alle Teilnehmer*innen von dem “ freudebringenden“ Jingle „Ei Gude“ geweckt und versuchten wie schon so manches Mal den Text ins Hochdeutsche zu übersetzen.

        Nach dem leckeren Frühstück, mit der/die/das Nutella und Co., gab es ein neues Aufwärmspiel . Anschließend verteilten sich alle auf ihre Workshops und begannen in aufkommender Eile mit dem Feinschliff der verschiedenen Darbietungen. Währenddessen klopften die Regentropfen an die Zeltplane.

        Zwischendurch wurde sich an Kuchen, Keksen und Gesundem erfreut, immer noch in Regenmäntel und Gummistiefel gekleidet.
        Man munkelt, es gäbe Popcorn beim Kinoabend im großen Zirkuszelt, wo vor einem weißen riesen Bettlaken (welches die Kinoleinwand darstellt) kollektiv gekuschelt wird. Kurz wird eine Pause eingelegt, um die Feuershow zu genießen.

        Dann verabschiedeten sich die U16-Teilnehmer, um schlafen zu gehen.

        Zwei Zahnstocher laufen durch den Wald. Als ein Igel an ihnen vorbeiläuft, sagt der eine zum anderen: „Schau mal, hier fährt sogar der Bus!“
        Mittwoch, 09.08.2017


        „Die Welt braucht keine Jongleure, doch Jongleure brauchen die Welt“ – Sebastian Krämer

        Was dies mit dem Text zu tun hat? Nichts. Wir mögen nur Sebastian Krämer.
        Der Tag begann, wie so viele, zu früh. Zur unvorstellbaren Zeit von 8 Uhr wurden wir von den unvorstellbar menschenverachtenden diabolisch-sadistisch veranlagten Teamern geweckt, mit Hits wie „Lila Wolken“. Bis dann der unvorstellbar nervige Jingle „Ei Gude“ erklang, verging eine halbe Stunde voller Lärm. Dann kam das Frühstück, eine Pause in der so manch eine*r wieder ins Bett zusammensackte und das Warm Up. Bei diesem erwiesen sich die Workshopleiter, als noch grässlicher. Wir durften tanzen und uns dehnen, bis auch der letzte Muskel versprach zu katern. Nun ging es in die Workshops, wo wir uns zu unserem Oberthema, das als geheime Botschaft in diesem Text versteckt ist, Nummern ausdachten. Als die Köpfe anfingen zu rauchen, gab es wunderbares Brot als Mittagsessen. Danach öffnete der Kiosk, damit man mit Knoppers und Gummibärchen auch satt wurde. Nach einer weiteren Pause wurden wieder Arme, Beine, bei den Einradfahrern insbesondere Oberschenkel, bei den Trapezis die Hände und bei den Seilmenschen die Rücken geschunden. Einen Kraftakt später gab es dann Kuchen, Freizeit, noch mehr Essen, noch mehr Kiosk und einen wunderbaren Playshopabend, bei dem man sich durch die Lüfte schwingen, Sushi machen oder Texte wie diesen Schreiben lernen konnte. Nun wird noch einmal alles BRENNEN, denn wie jedermann und frau weiß, gibt es keinen besseren Feuerzeuganzünder als Spiritus.

        Was ist süß, blöd und bunt? Ein Dummibärchen.



        Dienstag, den 08.08.2017



        Wie immer wurden die Teilnehmer von der Morgenmusik des Zirkuszeltes geweckt und kamen nach und nach verschlafen in den E-Stall. Dort wurde auch direkt dem Geburtstagskind gratuliert und auch ein Song gewidmet. Gleich nach dem Frühstück ging es auch sofort zum Warm Up und danach zu den Workshops. Nach der ersten Runde kamen nochmal alle zusammen und spielten Menschenschach, bei dem anstatt der Figuren Menschen über den Platz hüpfen. Beim Mittagessen wurden die ersten Grundideen für die Show vorgestellt. Diese konnten die Teilnehmer in der nächsten Runde der Workshops direkt verwenden. Gerade hatten wir Kuchenpause und nutzen jetzt die Arbeits- und Kreativzeit, um die am Anfang der Woche eingeteilten Dienste zu erledigen. Wir freuen uns auf das Abendessen und auf das darauf folgende Abendprogramm.

        Was bekommt man, wenn man Spaghetti um den Wecker wickelt?
        Essen rund um die Uhr.



        Montag, 7.8.2017

        Um 10 Uhr starteten die jugendlichen ZirkusartistInnen in die 6. Zirkuswoche. Die Meisten fanden sich bald mit ihren alteingesessenen Freunden zusammen, es waren aber auch viele neue Gesichter zu sehen, die sich natürlich schnell integriert haben. Nachdem die Lagerregeln erklärt und die Zelte eingeteilt wurden, ging es ab in den Workshopzirkel. Neben Klassikern der Jugendwoche wie Luft, Feuer, Einrad und Schlappseil, werden dieses Jahr auch Schattentheater und Clown-Akrobatik angeboten.

        Im Anschluss an die Mittagspause, in der die meisten Menschen sich ein schattiges Plätzchen zum Plaudern suchten, teilten sich die Jugendlichen selbst in die Workshops ein. Nach einigem hin und her hatte jeder seinen Platz gefunden und mit allgemeiner Zufriedenheit starteten wir in die erste Workshopeinheit.
        Die Kuchenpause und die darauffolgende Arbeits- und Kreativzeit haben dafür gesorgt, dass alle ihre Energie wieder aufgeladen haben und so können wir jetzt, zusätzlich vom Abendessen gestärkt, in das Abendprogramm in Form eines Geländespiels starten :).

        Was ist schwarz-weiß und schreit? Ein Pinguin, der von der Klippe fällt.
        Was ist schwarz- weiß und lacht? Der Pinguin, der ihn geschubst hat.
    • Weblinks
      keine Einträge vorhanden


      Downloads
      keine Einträge vorhanden

  • Warning: Missing argument 2 for get_weekday(), called in /var/www/www.bdkj-darmstadt.de/web/news.php on line 181 and defined in /var/www/www.bdkj-darmstadt.de/web/includes/functions.inc.php on line 9
    • Montag, 16. Oktober 2017
    • Kinderzirkus Datterino
    • Hereinspariert - Die Zirkusferienspiele haben begonnen
    • weiterlesen

    Warning: Missing argument 2 for get_weekday(), called in /var/www/www.bdkj-darmstadt.de/web/news.php on line 181 and defined in /var/www/www.bdkj-darmstadt.de/web/includes/functions.inc.php on line 9
    • Montag, 09. Oktober 2017
    • Ferienspiele
    • Eine Reise durch den Orient - Ferienspiele in Arheilgen
    • weiterlesen

    Warning: Missing argument 2 for get_weekday(), called in /var/www/www.bdkj-darmstadt.de/web/news.php on line 181 and defined in /var/www/www.bdkj-darmstadt.de/web/includes/functions.inc.php on line 9
    • Montag, 09. Oktober 2017
    • Sonstiges
    • Du bist stark - Kinderprogramm zum Reformationstag
    • weiterlesen